hello internet
ich

trick
or
treat

uhhwee - geile sau!
psst
addictive drug
hier jetz ma keine panzer
du nieté!

letter bomb
wunderbare jahre
go go go go

so, nun sind aus "später" auf misteriöse art und weise ein paar tage geworden - was daran liegt, dass die letzten tage sehr sehr schnell vergangen sind

denn: achne, erstmal zum + 44 konzert

mark schrieb dazu:

'such a rad time. the hottest, sweatiest show of the tour so far. so. much. fun. thanks hamburg, i think you sweated the illness out of my friends'

ich schreibe dazu: 

mark hat schon nich unrecht, es war wirklich extrem heiß da in den docks - erst wurde ich as der 2. reihe nach hiten gedrängt, aber dann hab ich mir den weg vorbei an der ekligen haarfrisur eines noch ekligeren mädchens (die haare haben die ganze zeit an meinen -mit fremdem schweiß benetzten- armen und in meinem verkommenen gesicht gesammelt und wollten dort auch nicht mehr verschwinden) an vielen anderen interessanten leuten, die ich hier jetzt nich alle aufzählen will -dabei waren unter anderem: 2 dänen, eion mädchen, das selbgst mir nur bis zur schulter ging und ein junge, der für sein vergehen büßen musste - bis hin zu einem typen, der sandras und janas hinterteile zu entjungfern versucht hat und das the whole time. der platz hinter dem typen mit dem orangen synthetik-shirt war an und für sich gar nich so schlecht - da: 3. reihe - jedoch emrkte ich dann auch sehr schnell, dass ich an diesem ort trotzdem nich glücklich werden konnte (weil: sandra und jana in der 1. reihe in reichweite - da war das glück soo nah und doch soo fern )  - nach so 2 - 3 liedern hab ich dann germerkt, dass es für mich und meinen geschwächten körper schier unmöglich war an dem typen vorbei zu kommen, also hab ich ihm an der schulter rumgetippt bis er sich umgedreht hat und ihn angebettelt mich vorbei zu lassen, was er zu meiner überrraschung auch sofort tat - das war sehr nett

dann nach einer weile flogen auf einma plecs aus marks hand direkt auf uns 3 fröhliche mädchen zu - der versuch eins zu fangen war jana durch gekonnten wimpernschlag schon früher geglückt - sandra glückte er in diesem moment - und mir war das glück in diesem moment irgendwie untreuer als meinen kampfgenossen, als ich meinen kopf in der himmel reckte, um eines von marks geschenken zu ergreifen, fiel ich auf seltsamerweise nach hinten auf den boden - und während ich mich gearde fragte, warum mich niemand aufhebt fielen noch etwa alle leute die da waren (vielleicht auch mehr) auf mich rauf - naja, irgendwann -als alle von mir runtergesammelt waren- hat man mich dann auch aufgehoben und ich konnte sogar noch einem jungen zu seinem schuh verhelfen 

achja, nicht zu vergessen: michi und fabian - wir hätten sicher ein vermögen verdient, hätten wir einen hut zum rumgeben gehabt

 ...alles in allem ein schönes konzert

all dies geschah am mittwoch, am donnerstag wichtelten wir dann - mein wichtel war caudi, die mir dieses:

gemalt UND sie schenkte mir noch ein dora the explorer rucksack inklusive müsli-schälchen, teller und becher - da wusste jemand, was mir gefällt

am freitag war ich dann von 9.45 bis 18.oo urh unterwegs, weil ich in bs beim arzt war, wo cih 4,5 stunden warten musste - das war nervenaufreibend

am samstag war ich mit schande, jana und schmaddi erst bei ikes und dann in bs in einigen ausgewählten geschäften und dann im kino

jaja, so war das, so und nich anders!

4.2.07 13:04


+ 44 konzert am 31.1.

"wie lange haben wir auf diesen moment gewartet?"

"zwei wochen!"

...später mehr dazu kameraden

2.2.07 09:03


28.1.07 16:49


just because i'm different doesn't mean you can laugh at me - haha

24.1.07 19:20


Resümee

ich bin gerade ein wenig gelaufen und dabei wurde ich, wie eigenartiger weise sehr oft in letzter zeit, vom regen überrascht - was aber überhaupt nicht schlimm is, da ich sehr gerne durch den regen laufe...

jedenfalls kann man beim laufen sehr schön über alles nachsinnen unddabei is mir aufgefallen, dass sich im jahr 2oo6 einiges für mich getan hat und ich habe beschlossen, das so weit es geht aufzuschreiben, um mich später besser erinnern zu können, was für ein wunderbares jahr es doch war J

das jahr begann für mich so ziemlich mit dem revolverheld konzert, "damals" waren sie noch nicht so bekannt und haben noch im musikzentrum hannover gespielt – kleiner laden, wenig leute, tolle atmosphäre

wenig später hab ich gemerkt, dass ich mehr freiheit brauche als ich wahrhaben wollte.

Jao, dann irgendwann im april oder so, bin ich zum friseur getapert und hab mir ne neue haarfrisur machen lassen.

2 tage später hab ich dann mein piercing bekommen. Ich hatte schon länger mal mit dem gedanken gespielt mir eins stechen zu lassen, aber eiegntlich wollte ich bis zum sommer warten (kp warum, aber es war so) – aber dann hab ich bei made ein mädchen mitm piercing in der mitte der unterlippe gesehn und mir gedacht: wenn die eins haben kann, dann ich schon lange – am nächsten atg hab ich dann angerufen und einen termin gleich für die nächste woche gemacht ...ich muss sagen, ich bin immer noch sehr glücklich mit der entscheidung auch wenn inzwischen fast jeder ein lippenpiercing hat – EGAL

dann irgendwann akm die njoystarshow mit madsen, revolverheld nochma und den sprotfreunden... letrzteres war aufgrund der vorfreude für die wm sehr sehr geil

dann find auch schon die wm an und ich hab mir alle spiele, bis auf eins (dazu später mehr) auf dem markplatz in gifhorn angeschaut – was zwar manchmal wenig sicht bedeutete, aber trotzdem immer sehr stimmungvoll war + den autokorsos auf der braunschweiger straße war das alles in allem schon ein erlebnis

bei dem einen spiel, das ich mir nicht auf dem marktplatz angesachaut hab, war ich auf dem hurricane und stand in der schlange zu mando diao, the hives & the strokes, die sollten hintereinander spielen, deshalb war es sehr ratsam, anch vorne zu kommen – das hurricane, war mein 1. Festival und es war einfach eine wunderbare erfahrung, die ich so schnell es geht wiederholen möchte

das war auch die zeit in der wir uns öfter mitten in der woche am schlosssee getroffen haben, wenn ich jetz so zurück denken (haha – wie sich das anhört) kann ich mich gut an einen mittwooch erinnern, an dem war ich in der schule, dann bin ich am nachmittag mit dem fahrrad (!) zum tankumsee gefahrn, dann kurz zuhause angehalten, sachen ins haus geworfen und zur fahrschule gestührmt... fahrschule war imma so um 8 uhr vorbei, dann zum schlosssee und als es zu eisig wurde nach hause gefahrn ...achja und zwischendurch hab cih dann auch irgendwann noch bier gekauft – das war sehr toll, vorallem auch, weil wir zu der zeit am donnerstag immer erst zur 3. Zur schule mussten J

irgendwann hatte mien burder dann sein abi und wir sind zur abientlassung, das war auch ein schöner vormittag, weil wir nach der 2. Frei hatten und dann da hin konnten – die zeremonie an sich war zwar nicht sehr spannend, aber dannach sollte ich mit noch ein paar anderen leuten sektflaschen verkaufen – sekt um sonst gab es natürlich auch und so war die bilanz am mittag für mich dann: einige euro an trinkgeld (die flaschen ahben 9 euro gekostet und da die menschen an so einem tag meisten spendierhosen anhaben, ahaben auch fast alle 10 bezahlt), gut angeheitert durch den sekt, mit dem gefeiert wurde und noch eine flasche sekt von der stadthallen-tante, weil wir so schön die flaschen verkauft haben J

ich glaub, eine woche später, oder gleich am montag darauf ist mein bruder dann zum bund gegangen, was mich unter der woche zum halben einzelkind werden lässt – hehe , naja dazu kann ich nur sagen: sometimes i miss hin and sometimes i don’t

dann kamen die ferien in denen ich ziemlich oft skateboard gefahren bin, mit dem skateboardfahren hab ich, glaub ich, in den osterferien angefagen. Außerdem bn ich mit hilfe des schülerferien tickets fast jeden tag umsonst nach wob, bs, oder h gekommen

...achja, in den ferien hab ich auch mit dem praktischen fahrunterricht angefangen, ein großer spaß J

- gute ferien warn das

das jahr 2oo6 hat wie jedes jahr aber auch ein paar schattenseiten gehabt.

Besonders hab ich die gegen ende der sommerferien zu spüren gekriegt, als mir mein arzt erzählt hat, dass die wahrscheinlichkeit, dass ich kehlkopfkrebs habe oder bekommen werde, zeimlich hoch ist.

Ich hab mich da entschieden, das niemandem zu erzählen, bis ich nichts genaues weiß – im nachhinen hat sich rausgestellt, dass die entscheidung richitg war – da ich im moment -aufgepasst- weder krebs noch irgendwelche krebserzeugenden bakterien habe!

An diesem tag hatte ich zum ersten mal in meinem leben vor freude pippi in den augen – UND es hat sich rausgestellt, dass die "entscheindung" nicht mit dem rauchen anzufangen, die beste war, die ich je getroffen ahbe, da das ergebnis sonst sehr anders ausgesehn hätte

achja, das war so gegen ende september, aber dazwischen ende august war ja auch noch das rise against konzert in hamburg, auf das hab ich mich wirklich gefreut, wie der fisch aufs wasser (hab ich mir grad ausgedacht ) –das war einfach nur toll

dann bin ich ja noch 18 geworden und hab ein bungeejumping sprung, über den ich mich sehr freue J , geschnkt bekommen – ich wollte auf dem hurricane schon bungeejumpen, aba damals war mir das dann doch zu teuer – leider konnte ich das letztes jahr auf grund des wetters nicht mehr machen, aber dafür hab ich dann schon ein freudiges erlebnis für meinen jahresbericht 2oo7

ende september bin ich zu meinem 1. Skatekontest in die wallhalla nach bs gefahrn, zum zugucken versteht sich natürlich das war auch einfach ma toll da

in den herbstferien dann wollte ich eminen führerschein machen, der prüfer hat mich aber nich gemocht und sich einfach am ein paar gründe ausgedacht, um mich durchfallen zu lassen. Mein fahrlehrer hat dagegen zwar revision eingeleget, aber das dauert ja alles seine zeit und dann war auch schon meine 2. Prüfung da, in der ich nich wirklich gut gefahrn bin, aber mein fahrlehrer hat dann gemacht, dass ich durchkomme – den fahrlehrer zu wählen war eine gute entscheidung J

jetzt bin ich des schreibens müde, is noch n bisschen was passiert im jahr 2oo6, aber ich will nicht mehr schreiben, oder eins noch: am 30.12. also fast am ende, war ich dann wieda in der selben halle in hamburg, wie beim rise against konzert und war da bei der santa claws tour – ich hab ein drumstick von fire in the attic an die schulter bekommen und den dann einem typen entrissen, weil der mich ja schließlich auch getroffen hat – jetzt hängt er an meiner wand J

(andere nicht erwähnte dinge des jahres 2oo6: windergarten + minesweeper-leidenschaft entdeckt , mate, bio und phy lk gewählt) 

so das wars auch wenn ich logischer weise viele dinge hier nicht erwähnt habe, dazu hat das jahr dann doch zu viele sekunden

...im jahr 2oo6 hatte ich viele entscheidungen zu treffen und im nachhinein kann ich glücklicher weise sagen, dass ich nicht eine bereuen muss... juhu

4.1.07 20:40


heute hat

tom delonge geburtstag ...er wird 31, da kommen zwar schon ganz schön viele kerzen auf den kuchen, aba egal, EGAL

13.12.06 19:53


23.11.06 18:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de